(Home)
Aufgelöst: "Bürgerinitiative gegen Müllverbrennung in Salzbergen"


Startseite


Presseerklärung: 14.08.2017

Bürgerinitiative gegen Müllverbrennung in Salzbergen e.V. spendet dem Verein "Hilfe für krebskranke Kinder Vechta e.V." 2.900,- EUR.

v.l.n.r.: Stellvtr. Vorsitzende Manuela Bröring, Schatzmeister Thomas Bröring, „Liquidator der BI“ Klaus Gödde und Vorsitzende Almute Klein. Siehe auch www.bisalzbergen.de und www.HfkK-Vechta.de

Wie uns der ehemalige stellvertretende Vorsitzende und nun "Liquidator" der "BI gegen Müllverbrennung in Salzbergen e.V." Klaus Gödde mitteilte, spendete die BI die Summe von 2.900,- EUR an den Verein Hilfe für krebskranke Kinder Vechta e.V.. Die BI habe sich letztes Jahr aufgelöst. Nach einem Jahr sei es nun der letzte Akt gewesen, die restlichen finanziellen Mittel gemäß Vereinssatzung zu spenden. Schon bei der Gründung der BI 1999 ist der Verein aus Vechta ausgewählt worden.

"Wir freuen uns, dass die Mittel dort eine gute und sinnvolle Verwendung finden."

Die Vorsitzende Frau Almute Klein des Kinderkrebshilfevereins war zusammen mit den Vorstandsmitgliedern Manuela und Thomas Bröring sichtlich erfreut über diese außergewöhnliche Zuwendung: "Diese Summe können wir sehr gut für unsere Aufgaben verwenden, da steht z.B. die diesjährige Familienfreizeit in Meppen (18.-20.8.2017) an, bei der wir den Familien krebskranker Kinder ein paar intensive gemeinsame Tage schenken, bei denen die schwere Krankheit in den Hintergrund treten kann. Das Wochenende wird allen Familienangehörigen gut tun".

Herr Gödde möchte sich bei dieser Gelegenheit nochmal bei allen Vereinsmitgliedern bedanken, die in den letzten 17 Jahren viel ehrenamtliche Arbeit geleistet haben. Ganz besonderen Dank gebührt dem langjährigen Vereinsvorsitzenden Winfried Furch. "Ohne ihn wären wir nie so weit gekommen. Er war unermüdlich im Einsatz. Dank ihm haben wir das alles leisten können.", so Klaus Gödde.

AMESA Messgerät ohne BI wohl kaum im Einsatz

"Unser wichtigster Erfolg ist wohl der Einbau des "AMESA-Probeentnahmegerätes" gewesen. Das wäre ohne unsere Arbeit wohl nicht eingebaut worden." Mittels dieses Gerätes konnten 2010 deutlich erhöhte Dioxin-Werte festgestellt werden. Daraufhin wurde das "Anfahrverfahren" der Müllverbrennungsanlage modifiziert. „Ohne des AMESA-Gerätes wäre dieses Problem wohl nicht aufgefallen“ so Klaus Gödde.

Leider gibt es bis heute keinen Grenzwert für die Proben aus dem AMESA-Gerät. "Vorstöße in diese Richtung wurden im Salzbergener Gemeinderat direkt von der Mehrheitsfraktion abgewiesen."

Klaus Gödde bleibt aber weiter am Ball: "Die Messwerte der MVA werde ich weiterhin im Auge behalten und unter www.bisalzbergen.de dokumentieren. Falls da was aus dem Ruder laufen sollte, werde ich mich im Gemeinderat bemerkbar machen" fügte er kritisch hinzu.





Emissionswerte der MVA Salzbergen gibt es hier...

Zusammenfassung der Monatswerte inclusive der diskontinuierlichen Messungen und jährliche Pressemitteilungen der SRS-Ecotherm*:

2016: 2016ZusammenfassungMVAwerte.pdf / PressemitteilungEcoTherm20170410.pdf
2015: 2015ZusammenfassungMVAwerte.pdf / PressemitteilungEcoTherm20160425.pdf
2014: 2014ZusammenfassungMVAwerte.pdf / PressemitteilungEcoTherm20150325.pdf
2013: 2013ZusammenfassungMVAwerte.pdf / PressemitteilungEcoTherm20140507.pdf
2012: 2012ZusammenfassungMVAwerte.pdf / PressemitteilungEcoTherm20130426.pdf
2011: 2011ZusammenfassungMVAwerte.pdf / PressemitteilungEcoTherm20120312.pdf
2010: 2010ZusammenfassungMVAwerte.pdf / PressemitteilungEcoTherm20110413.pdf
2009: 2009ZusammenfassungMVAwerte.pdf / PressemitteilungEcoTherm20100424.pdf
2008: 2008ZusammenfassungMVAwerte.pdf / PressemitteilungEcoTherm20090417.pdf
2007: 2007ZusammenfassungMVAwerte.pdf / PressemitteilungEcoTherm20080523.pdf
2006: 2006ZusammenfassungMVAwerte.pdf / PressemitteilungEcoTherm20070404.pdf
2005: 2005ZusammenfassungMVAwerte.pdf

* Quelle der Pressemiteilungen: www.srs-ecotherm.de


Abfallarten: Vorbescheid...


Liste der Überschreitungen eines Tagesmittel-Grenzwertes:

2016ParameterAnzahlUrsacheSumme 2016: 3
 NOx1Störung SNCR 
 NH31Anlagenstörung 
 NH31Klassierung nicht korrekt 
2015ParameterAnzahlUrsacheSumme 2015: 2
 HCL1Hohe Rohgaswerte 
 CO4Anfahren der Anlage nach Stillstand 
2014ParameterAnzahlUrsacheSumme 2014: 2
 NOx1Hohe Rohgaswerte 
 CO1Ausfall der Anlage 
2013ParameterAnzahlUrsacheSumme 2013: 1
 HCl1Abfallbedingt hohe Rohgaswerte 
2012ParameterAnzahlUrsacheSumme 2012: 10
 HCl3Abfallbedingt hohe Rohgaswerte 
 SO21Abfallbedingt hohe Rohgaswerte 
 CO2An-/Abfahren der Anlage 
 NOX3An-/Abfahren der Anlage 
 C-gesamt1An-/Abfahren der Anlage 
2011ParameterAnzahlUrsacheSumme 2011: 6
 HCl5Abfallbedingt hohe Rohgaswerte 
 SO21Abfallbedingt hohe Rohgaswerte 
2010ParameterAnzahlUrsacheSumme 2010: 5
 HCl1Abfallbedingt hohe Rohgaswerte 
 SO24Abfallbedingt hohe Rohgaswerte 
2009ParameterAnzahlUrsacheSumme 2009: 11
 HCl2Abfallbedingt hohe Rohgaswerte 
 SO24Abfallbedingt hohe Rohgaswerte 
 NOX1Hohe Feuerraumtemperaturen 
 CO4Störung der Anlage, Anfahren der Anlage 
2008ParameterAnzahlUrsacheSumme 2008: 10
 HCl3Abfallbedingt hohe Rohgaswerte 
 SO22Abfallbedingt hohe Rohgaswerte 
 NOX3Hohe Feuerraumtemperaturen 
 CO2Störung der Anlage 
2007ParameterAnzahlUrsacheSumme 2007: 30
 HCl14Abfallbedingt hohe Rohgaswerte 
 SO22Abfallbedingt hohe Rohgaswerte 
 NOX11Hohe Feuerraumtemperaturen 
 Hg3Abfallbedingt hohe Rohgaswerte 
2006ParameterAnzahlUrsacheSumme 2006: 12
 Staub1Defekter Filterschlauch im Gewebefilter 
 C-gesamt1Anfahren der Anlage, trocknen der Stampfmasse 
 HCl1Abfallbedingt hohe Rohgaswerte 
 SO21Abfallbedingt hohe Rohgaswerte 
 NOX3Störung NH4OH-Förderung, defekter Drucktransmitter 
 CO5Anfahren der Anlage, trocknen der Stampfmasse 
Quelle Pressemiteilungen der SRS-Ecotherm: www.srs-ecotherm.de